Für das Strahlen deiner Augen

  

Für das Strahlen deiner Augen,

Für dein waches, pures Sein, 

Für all' das, was in dir schlummert

Für verborg'nen Sonnenschein.

 

Für das Jauchzen deines Herzens,

Für ein Leben voller Sinn,

Für das Heilen tiefer Wunden,

Bin ich die, die ich jetzt bin.

 

Ich bin hier, weil ich dich liebe,

unverstellt und ohne Grenzen, 

ganz genauso wie du bist,

Ich bin hier, um dir zu sagen:

Diese Welt hat dich vermisst.

 

Ich verschenke, was ich fühle, 

reiche Hände, Seelenblick,

Für die neue Morgenröte,

Für ein neues Erdenglück.

 

Für das Strahlen deiner Augen,

Eine Welt voll Sternenglanz,

Hand in Hand, gemeinsam gehend,

Brüder, Schwestern,

leuchtend, ganz.

Foto: Heike Würpel
Foto: Lilo Kapp / pixelio.de
Foto: kei ahnig / pixelio.de
Foto: Verena N. / pixelio.de
Foto: Jörg Kleinschmidt / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Gallus Tannheimer
Foto: steve prinz / pixelio.de
Foto: Rike / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: luise / pixelio.de
Foto: Dieter Schütz / pixelio.de
Foto: Helene Souza / pixelio.de
Foto: adel / pixelio.de
Foto: margrit / pixelio.de
Foto: Oliver Mohr / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: luise / pixelio.de
Foto: Yvonne Voigt / pixelio.de
Foto: Markus Walti / pixelio.de
Foto: Anna Zerényi / pixelio.de