Die Früchte des Lebens

© pag4 - Bildarchiv

Es ist getan. Unsere Aufgabe ist vollendet. Wir sind mit diesem Lebensplan gekommen und wir haben ihn erfüllt. Das ganze Bild wird jetzt deutlich. Wir verstehen. Wir verstehen, was uns hergebracht hat und wir verstehen jeden einzelnen Schritt unseres gewundenen Pfades. Alles macht Sinn. Alles fällt an seinen Platz. Wir sitzen wie auf einem Berg und schauen auf das weite Land, das wir durchwandert haben. Dankbar. Stolz. Glücklich. Über all die Biegungen und Erfahrungen, die dieses Land uns geschenkt hat. 

 

Es ist ein Gefühl von Vollkommenheit in uns. Von Vollendung. Dieses wundervolle Gefühl, jetzt einfach nur noch still sitzen und genießen zu können, was wir geschaffen haben. Lächelnd und wissend.

 

Jetzt ist es an uns, die Erfahrungen weiterzugeben. Es ist an uns, unsere Samen zu verstreuen und in unseren Geschichten allen Lauschern davon zu erzählen, was wir mitgenommen haben und was jetzt in die Hände der nächsten Generation gehört. Wir haben jetzt den Weitblick, der Entscheidungen zum Segen für alle möglich macht. Wir sind in die Rolle der Ratgeber und weisen Alten geschlüpft und wir füllen sie aus.

 

Auf diese Art und Weise sind wir jetzt zu einem Zentrum geworden. Zu einer Quelle, von der andere schöpfen können, um ihren eigenen Weg zu finden. So schließt sich der Kreis langsam. So wird die Reise rund.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: M.E. / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Foto: Lutz Stallknecht / pixelio.de
Foto: angieconscious / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Erich Westendarp / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Harald Böttcher
Foto: jutta rotter / pixelio.de
Foto: Peter Habender / pixelio.de
Foto: Peter Habereder / pixelio.de
Foto: Luise / pixelio.de
Foto: Angelika Wolter / pixelio.de
Foto: Andrea Damm / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Erdenhimmel