Der letzte Atemzug.

Zurücksinken.

Entspannen.

Auflösen.

Freudefunkeln.

Lichterglanz.

Eintauchen im Himmel.

© page4 - Bildarchiv

Sterben ist nach Hause kommen. Wir werden abgeholt. Wir werden erwartet. Alle, die vor uns gingen und unserem Herzen nahe stehen, erwarten uns auf der anderen Seite des Regenbogens. Es ist ein Schreiten durch ein großes Portal mitten hinein in pures Leuchten. Ein Leuchten, das wir selbst sind. Ein Leuchten, das in uns lebt und immer gelebt hat.

 

Jetzt wird es deutlich. Jetzt wird es sichtbar. Es löst alles andere auf. Jede gedachte und angenommene Form schmilzt dahin. Wir werden wieder zu unserer puren Essenz. Tanzender Energie. Licht.

 

Es ist wohliges Seufzen und herrliches Erwachen. Es ist Freiheit. Die Fesseln des Körpers verschwinden. Wir können wieder schweben. Wir können wieder fliegen. Wir können alles sein, in jedem Moment. Keine Einschrenkungen. Keine Regeln. Jeder Gedanke wird im gleichen Augenblick Wirklichkeit. Jede Verzögerung ist aufgehoben. Wir sind wieder im Reich des Absoluten eingegangen und können bleiben, solange wir möchten.

 

Es ist an uns, zu entscheiden, ob wir einem neuen Ruf nach draußen folgen wollen. Es ist an uns, zu entscheiden, ob wir zu einem neuen Atemzug anheben werden und wohin er uns führen soll. Hier ist die Summe aller Möglichkeiten versammelt. Hier beginnt alles.

 

Und hier endet es.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: M.E. / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Foto: Lutz Stallknecht / pixelio.de
Foto: angieconscious / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Erich Westendarp / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Harald Böttcher
Foto: jutta rotter / pixelio.de
Foto: Peter Habender / pixelio.de
Foto: Peter Habereder / pixelio.de
Foto: Luise / pixelio.de
Foto: Angelika Wolter / pixelio.de
Foto: Andrea Damm / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Erdenhimmel