Die Melodien klingen in Vollkommenheit.

Die Arbeit ist getan.

Ruhig können die Hände im Schoß liegen.

Und liebkosen, was sie geschaffen haben.

Die Ernte ist im vollen Gang.

Gelebtes Leben.

Verinnerlichtes Wissen.

Weitergebend an die, die kommen. 

© page4 - Bildarchiv

Die Aufgabe ist erfüllt. Die Aufgabe, aus deren Grund, wir hierhergekommen sind. Es ist durchlebt, erfahren und gelernt, was wir durchleben, erfahren und lernen wollten. Wir haben uns selbst entdeckt. Wir haben uns selbst verwirklicht. Wir sind durch Stürme gereist und haben Klippen umschifft. Wir sind gestolpert und wieder aufgestanden. Wir haben Geschichten zu erzählen und wir erzählen sie. Denn in uns ist das ganze gelebte Wissen einer reichen Existenz gespeichert.

 

Es ist die Zeit des Weitergebens unserer Schätze. Die Zeit des Teilens, was wir verstanden haben. Die Zeit des Gebens, in vollen, vollen Zügen. Stück für Stück von uns selbst. Es ist auch die Zeit des Feierns. Feiern, all dessen, was wir verwirklicht haben. Feiern unserer Existenz. Der Schönheit des Seins. Der Schönheit und Vollkommenheit des Lebens.

 

Die Menschheit ist ihren Weg gegangen. Der Weg liegt jetzt sichtbar vor unseren Augen. Wir verstehen, wozu welcher Schritt nötig war. Wir verstehen das große, ganze Bild. Unsere Herzen sind dankbar. Und wir nehmen uns an den Händen und tanzen zusammen den Erntetanz.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: M.E. / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Foto: Lutz Stallknecht / pixelio.de
Foto: angieconscious / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Erich Westendarp / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Harald Böttcher
Foto: jutta rotter / pixelio.de
Foto: Peter Habender / pixelio.de
Foto: Peter Habereder / pixelio.de
Foto: Luise / pixelio.de
Foto: Angelika Wolter / pixelio.de
Foto: Andrea Damm / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Erdenhimmel