Ursprung und Quelle.

Abschied und Neubeginn.

Verharren im Licht.

Tor des Übergangs.

Vollendung.

© page4 - Bildarchiv

Der Atemzug wird vollständig. Ausatmen, bis die Vielfalt der Materie zu einem Punkt zurück vibriert. Zum puren Licht wird und in ihm aufgeht.

 

Das Universum wird wieder, was es einmal war, bevor die Unendlichkeit der Möglichkeiten explodierte. Es geht zurück durch das Tor an seine eigene Quelle. Verharrt, pulsiert, tankt auf. 

 

Aus der Dunkelheit wird pures Licht. Ein Nest. Ausruhen und Kraft sammeln für den nächsten Atemzug. Für ein neues Universum, dass bis jetzt träumend schlief. Und im nächsten Augenblick geboren werden wird.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Thomas Wiesendahl / pixelio.de
Foto: M.E. / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Foto: Lutz Stallknecht / pixelio.de
Foto: angieconscious / pixelio.de
Foto: Bernd Kasper / pixelio.de
Foto: Erich Westendarp / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Foto: Uwe Kunze / pixelio.de
Foto: Harald Böttcher
Foto: jutta rotter / pixelio.de
Foto: Peter Habender / pixelio.de
Foto: Peter Habereder / pixelio.de
Foto: Luise / pixelio.de
Foto: Angelika Wolter / pixelio.de
Foto: Andrea Damm / pixelio.de
Foto: Helena Souza / pixelio.de
Erdenhimmel